back to the overview

Tipps & Tricks für den perfekten Wanderausflug

04.06.2019

Jetzt teilen:

Wandern ist die ideale Sportart: man kann die Zeit in der Natur genießen und verbrennt dabei ordentlich Kalorien. Auch wir vom Kräuterhotel Hochzillertal begeben uns immer wieder gerne raus in die Natur und erfreuen uns bei einer gemütlichen Wanderung an der einmaligen Berglandschaft im Zillertal. Unser Seniorchef Josef ist ausgebildeter Berg- und Wanderführer und kennt die Umgebung wie seine Westentasche. Deshalb haben wir uns überlegt, ein paar interessante Tipps & Tricks rund ums Wandern für Sie nieder zu schreiben, damit Ihrem nächsten Wanderurlaub im Zillertal nichts mehr im Wege steht.

Der Weg ist das Ziel!
Jeder Wanderer hat natürlich sein eigenes Gehtempo. Je nachdem wie trainiert jemand ist, liegt die Gehgeschwindigkeit zwischen drei und sechs Kilometer die Stunde. Außerdem hat die Körpergröße auch einen Einfluss auf die Geschwindigkeit: Große Menschen sind schneller unterwegs als kleine Menschen.

Wandern ist kein Ausdauersport, es darf zwar etwas anstrengend sein, sollte jedoch auch Spaß machen. Damit Sie bei Ihrer nächsten Wanderung das richtige Tempo finden, sollten Sie darauf achten, dass Sie sich beim Gehen noch mit Ihrem Kumpanen unterhalten können, ohne außer Puste zu kommen. Leichtes Schwitzen hingegen ist nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der trägt am Besten eine Pulsuhr. Dabei gilt die Faustregel: Die Pulsfrequenz soll nie die 180 minus dem eigenen Lebensalter überschreiten.

Als Wanderanfänger sollten Sie nach jeder gewanderten Stunde eine kurze Pause einlegen, damit sie Ihren Körper nicht überlasten. Wer mit seinen Gelenken oder mit dem Lendenwirbel Probleme hat, dem leisten Wanderstöcke abhilfe.

Die ideale Wanderausrüstung
Hier gilt das Prinzip Qualität statt Quantität! Vor allem was die Schuhe betrifft. Wenn Sie mit dem falschen Schuhwerk in der Bergwelt unterwegs sind, dann werden Sie das sehr schnell bereuen. Beim Schuhkauf sollten Sie folgendes beachten:

- Kaufen Sie die Schuhe am Nachmittag! Die Füße sind dann schon etwas dicker und entsprechen eher der Situation beim Wandern als am Morgen.
- Hohe Wanderschuhe schützen vor dem umknicken, mit tiefen Schuhe sind Sie flexibler.
- Die Schuhe sollten wasserdicht und atmungsaktiv sein.
- Kaufen Sie nicht die erstbesten Schuhe, probieren Sie verschiedene Modelle.
- Socken sind nicht gleich Socken! Die richtigen Socken sollten atmungsaktiv sein, den Schweiß gut absorbieren und einen hohen Anteil an Polypropylen aufweisen.
- Laufen Sie Ihre neuen Schuhe schrittweise ein

Funktionskleidung, Stöcke und atmungsaktive Rucksäcke sind bei einer Wanderung zwar angenehm und empfehlenswert, jedoch nicht zwingend notwendig. Wenn Sie eine Längere Tour planen, dann sollten Sie auf diese Ausrüstung nicht verzichten, denn da spielen das Gewicht und die Funktionalität eine wichtige Rolle.

Ebenfalls zur Ausrüstung gehört das mitbringen von wettergerechten Accesoires, wie etwa einer Regenjacke, Sonnencreme und Sonnenbrille, aber auch ein Handy, Wasser, Wechselkleidung und eventuell Blasenpflaster sollten sich stets in Ihrem Rucksack befinden.

Wandern mit Kind
Das Wandern stellt heutzutage eine beliebte Familienaktivität dar, denn es gibt kaum etwas schöneres als gemeinsame Zeit mit den Liebsten in der Natur zu verbringen. Dabei wird leider oft vergessen, dass eine Wanderung etwas anderes ist als ein Spaziergang und deshalb auch so manche Gefahren mit sich bringen kann. Deshalb finden Sie hier einige Tipps zum Wandern mit Kindern:

Der richtige Weg
Der angestrebte Wanderweg sollte bei einer Wanderung mit Kindern nicht danach ausgewählt werden, welche Gegend Sie gerne sehen würden, oder in welchem Gasthof Sie zum Essen gerne einkehren würden. Wichtig bei der Wahl ist die Einschätzung der körperlichen Fähigkeiten des Kindes und danach wählen Sie einen Weg nach folgenden Kriterien aus:

- Länge der Strecke
- Höhenunterschiede
- Art des Geländes bzw. des Wanderwegs

Geteiltes Leid ist halbes Leid
Damit Ihr Kind beim Wandern nicht nach wenigen Minuten die Lust verliert, ist es hilfreich, wenn Sie zusammen mit anderen Familien und deren Kindern aufbrechen. Zusammen macht Kindern einfach alles mehr Spaß, so auch das Jammern.

Weniger ist mehr
Fünf Brote, drei Bananen und unzählige Liter Wasser. Besorgte Eltern tendieren ja oft dazu, sich auf jede denkbare Situation vorzubereiten. Natürlich ist es wichtig ausreichend Proviant und Trinkwasser dabei zu haben, aber man kann es auch übertreiben. Ihre Kinder werden es Ihnen danken, wenn Sie anstelle einer Banane ein leckeres Stück Kuchen auf einer Alm vernaschen dürfen.

Themenwanderung - Der Natur ein Stück Näher
Für alle, die beim Wandern mal etwas Neues ausprobieren wollen, bietet sich eine geführte Kräuterwanderung im Zillertal an. Wir vom Hotel Hochzillertal bieten zusammen mit der Kräuterexpertin Gertraud Lentner, jeden Dienstag geführte Kräuterwanderungen im Zillertal an. Dabei erwartet Sie:

- eine Einführung in unseren hauseigenen Kräutergarten
- ein Spaziergang durch die Wiesen und Wälder in der Umgebung und sammeln von gesunden Kräutern
- Zurück im Hotel werden die gesammelten Kräuter zu einem schmackhaften Salat oder einem leichten Brotaufstrich verarbeitet.
- Aus verschiedenen Kräutern wird ein wohlschmeckender Aperitif (alkoholfrei) angesetzt, den alle Teilnehmer am Abend vor dem Abendessen genießen können.
- Kleines Geschenk des Hauses

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen kleinen Tipps weiterhelfen konnten und das wir Sie schon bald bei uns im Hotel Hochzillertal Willkommen heißen dürfen.

Ihre Auszeit im Zillertal

Um Ihren Urlaub in Kaltenbach zu einem besonderen Erlebnis zu machen, haben wir uns ganz spezielle Angebote überlegt und maßgeschneiderte Urlaubspakete für Sie geschnürt.

Check availability
More information
We use cookies to personalize content and ads of our website, to bring you social media functions, and to analyze the traffic to our website. We also share the collected data with our partners, who in turn may use it for social media, advertisement and analysis.