Rezept für 4 Portionen
Zutaten:
500g Karotten (geschält und in Würfel geschnitten)
1,5l Gemüsebrühe
40 g Ingwer (in grobe Würfel geschnitten)
3 EL Öl
0,25l Sahne
1 Stk. Zwiebel (in grobe Würfel geschnitten)
1 Stk. Chilischote
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Öl erhitzen und die Zwiebel Würfel anschwitzen

Karotten- und Ingwerwürfel dazugeben.

Anschließend die Chilischote dazu geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Das ganze Kochen lassen bis di Karotten weich sind.

Sahne und Gewürze dazugeben und zum Schluss mit dem Stabmixer mixen.

 

 

Es gibt viele Gründe, die aufregenden 48 Kilometer der Zillertaler Höhenstraße per Fahrrad oder motorisiert zu erkunden.
Das unvergleichlich schöne Panorama der Zillertaler Alpen, die unvergleichliche Naturlandschaft und 2.020 Höhenmeter mit vielen magischen Momenten sind nur einige davon!
Die bekannte Bergstraße in den Tuxer Alpen liegt im südlichen Teil des Zillertales und wurde in den 60er Jahren gebaut. Ursprünglich diente die Zillertaler Höhenstraße zur einfacheren Bewirtschaftung der Almen und auch der Wildbachverbauung, die Überschwemmungen und Murenabgänge vermeiden sollte.
Der traumhafte Panoramablick lockte schon bald die ersten Gäste in die Region und auf die Höhenstraße. 1978 erfolgte eine Anbindung von Zell über den Zellberg und die ursprünglich geschotterte Straße wurde asphaltiert.
Von der Zillertalstraße aus führen fünf verschiedene Zufahrtswege zur etwa 20 Kilometer langen Zentralstrecke. Für motorisierte Ausflügler ist dafür eine Mautgebühr zu entrichten, die sich mit wunderschön geführten,
stark gewundenen Straßenabschnitten – teilweise einspurig geführt –  mehr als bezahlt macht. Ursprüngliche Natur und sattgrüne Almen bringen Stressgeplagte zurück zur inneren Balance.

Das Zillertal ist vor allem fürs Bergsteigen und für die perfekt ausgebauten Wintersport-Orte bekannt.
Doch auch Mountainbikern wird einiges geboten – zum Beispiel in der Zillertal Arena von Zell am Ziller bis zum Gerlospass.
Zahlreiche, mit Bergbahnen erreichbare Bike-Routen und ein abwechslungsreiches Singletrail-Netzwerk ist Grund genug, der Zillertal Arena einen Besuch abzustatten.
Das Wandergebiet Zillertal Arena bietet für jeden etwas. Sei es das Fichtenschloss für die Kleinen unter und oder die große Auswahl an Wanderwegen für die Großen. 
Dieses Gebiet sollte man auf jeden Fall fix in den Zillertal Urlaub einplanen - sei es im Winter oder im Sommer!

Die Sonne ist nun kräftiger und die Tage sind schon länger geworden. Erste Frühlingsgefühle machen sich bemerkbar - wäre da nicht die oft lästige Frühjahrsmüdigkeit! Unsere Lebensgeister wollen nun geweckt werden und wir sehnen uns nach vitalisierender, frischer Energie. Zum Glück gibt’s wilden Sauerampfer, Löwenzahn & Co. Sie bringen den Stoffwechsel auf Trab und wecken unsere Lebensgeister.

Warum kommt es überhaupt zu Frühjahrsmüdigkeit

Durch die Umstellung des Hormonspiegels und des Stoffwechsels, aber auch durch Temperaturschwankungen, Bewegungsmangel und vitaminarme Ernährung in der kalten Jahreszeit, wird unser Körper gefordert und es sammeln sich reichlich Schlacke im Gewebe. Schlacke sind Stoffe, die am Ende des Stoffwechselprozesses von Leber, Galle, Niere und Darm nicht ausgeschieden werden, sondern im Körper liegen bleiben. Um diese Giftstoffe wieder loszuwerden und den Körper wieder auf Trab zu bringen, helfen Bewegung an der frischen Luft, reichlich Sonnenlicht und wilde Kräuter, die Sie direkt vor der Haustür finden.

Das wunderschöne Zillertal ist ein Eldorado für alle Genusswanderer und anspruchsvollen Alpinisten. In der österreichischen Ferienregion erwarten Sie insgesamt 1.400 Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen.

Das traumhafte Zillertal in Tirol ist bekannt für seine vielfältige Natur- und Berglandschaft. Das romantische Bergpanorama lädt zu genussvollen Wanderungen, anspruchsvollen Hochtouren sowie erlebnisreichen Ausflügen mit der Familie ein.

Das Gut Altenberg in Gols am Neudsiedlersee ist seit jeher ein Familienbetrieb mit Tradition. Das bekannte Weingut umfasst eine Fläche von insgesamt 30 Hektar und erfreut sich über 15 verschiedenen Rebsorten.

Der Schmarrn, eine typische Süßspeise aus Österreich, stammt aus der bäuerlichen Küche und erfreut sich bereits seit Anfang des 19. Jahrhundertes größter Beliebtheit.

Spezielles Rezept vom Vatertagsmenü im Hotel Hochzillertal

Anlässlich des Vatertages am 12. Juni 2016 serviert das Hotel Hochzillertal in Kaltenbach ein ganz besonderes Menü. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.

  • Herbstangebot
  • Frühling im Zillertal
  • Zillertaler Bergsommer
  • Tage des offenen Tales 2017
  • Herbstangebot

    Herbst im Hochzillertal

    buchbar vom 11.10.2017 bis 21.10.2017

    ab 279,00 Euro pro Person

    Einfach herrlich so ein entspannter Herbsttag!

     

    WEITERLESEN

  • Frühling im Zillertal

    Frühling im Zillertal

    vom 25.05.2017 bis 29.06.2017

    ab 459,00 Euro pro Person

    Freuen Sie sich auf erstes zartes Grün und mildere Luft.

     

    WEITERLESEN

  • Zillertaler Bergsommer

    Zillertaler Bergsommer

    vom 22.05.2017 bis 18.10.2017

    ab 185,50 Euro pro Person

    Entdecken Sie das Zillertal von seiner entspannten Seite

     

    WEITERLESEN

  • Tage des offenen Tales 2017

    Tage des offenen Tales 2017

    am 10.06.2017 und 11.06.2017

     

    Unser Special: „Tage des offenen Tales“ im Zillertal 

     

    WEITERLESEN

  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste

    "Entspanntes Wander- und Wellnesswochenende"

    "Ich fand den Aufenthalt im Hotel spitze. Das Personal war sehr nett, das Essen lecker, frisch und phantasievoll zubereitet, das Appartment sehr sauber und top ausgestattet, den Wellnessbereich top mit verschiedenen Saunen, Dampfbad und Ruheräumen! Die Gegend ist zum Wandern in die nahe Umgebung perfekt geeignet - ich komme auf jeden Fall bald wieder :)"

    PETRA AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 36 - 40

  • Das sagen unsere Gäste

    „Wir freun uns schon auf's nächste mal !!!!!”

    Äußerst gepflegt und sauber, tolle Zimmer, tolles Essen, rundherum ein tolles Hotel. Sehr sehr nettes Personal, absolut passend zu der nicht weniger netten Chefetage. Enttäuscht kann hier niemand sein, dazu ist alles viel zu stimmig!

    RÜDIGER AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 51 - 55

  • Das sagen unsere Gäste

    „PERFEKT-Beste Alternative, Weihnachten auswärts”

    Das Hotel Hoch Zillertal ist wohl zu jeder Jahreszeit eine Wohltat. Über Ostern kann man es nur geniessen, aber auch jetzt über Weihnachten "two thumbs up". Das familiäre, die extreme Freundlichkeit und Flexibilität in jeglicher Hinsicht lassen einen Weihnachten weit weg von zu Hause einfach nur traumhaft entspannt erleben. Das Weihnachtsmenü ist entweder schon unschlagbar oder wird bei Bedarf entsprechend angepasst-KÖSTLICH!!!

    NINA AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 31 - 35

  • Das sagen unsere Gäste

    „Wir kommen auf jeden Fall wieder”

    Wir waren vom 20.03.16 bis zum 27.03.16 dort. Es gab absolut nichts zu beanstanden. Die Betten waren gut, Das Zimmer immer sehr sauber. Das Essen war so gut, daß ich mich jeden Tag hätte reinlegen können. Die Saunalandschaft sucht in manchen Luxustempeln seinesgleichen. Das Preisleistungsverhältnis ist absolut angemessen. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen.

    MANFRED AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 51 - 55

  • Das sagen unsere Gäste

    „Sofort wieder. Kurz um ALLES PEFEKT.”

    Das 3. mal als Gruppe angereist .Alles Perfekt immer wieder gerne. Die Zimmer sehr schön renoviert und das Personal samt Besitzer FAMILIE sehr zuvorkommend.

    MARION AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 51 - 55

logo tirol          Logozillertal.at          logo fkb pin 01          hozilogo           hochfuegen logo neu

Schnellanfrage