Wir gratulieren Christiane und Ludger aus dem schönen Niederkirchen recht herzlich zu ihrem Gewinn bei unserem HolidayCheck Gewinnspiel!

An unserem reichhaltigem Frühstücksbuffet befindet sich unter anderem auch der flufige Marmorkuchen, den unser Bäckermeister Josef immer für unsere Gäste bereit stellt. Unsere Gäste waren sehr begeistert und wollten nun das Rezept haben.

Liebe Gäste, 
wir sind überglücklich und möchten uns bei Ihnen allen, für die tollen Bewertungen bedanken.
Wir sind Gewinner des Trivago Awards 2018 und unter den 10 besten 3* Sterne Hotels Österreich, das ist super - wir freuen uns und sind überglücklich.
Wir freuen uns schon, Sie auch im neuen Jahr wieder bei uns im Hotel Hochzillertal begrüßen zu dürfen.

Ihre Familie Platzer-Rieser und das Hochzillertal-Team

Mit Schnee bedeckte Tannenzweige, schimmernde Eiskristalle, strahlender Sonnenschein und ein freier blauer Himmerl: Das ist der Winter im Zillertal. Jahr für Jahr lockt die märchenhafte Winterlandschaft zahlreiche Touristen in das südliche Seitental des Inntals im österreichischen Bundesland Tirol. Wandern ist auch in der kalten Jahreszeit zu einem echten Highlight geworden. Die sanfte Bewegung an der frischen Luft, die Ruhe und der Einklang mit der Natur stehen beim Wandern Tirol im Mittelpunkt.

Mit mehr als 400 km an traumhaften Wanderwegen bietet das Zillertal auch im Winter. Von anspruchsvollen Touren für sportlich Ambitionierte bis kurzen, gemütlichen Spaziergängen ist für jeden Geschmack, jede Altersklasse und jede Könnerklasse etwas dabei. Viele Wanderungen sind auch für Familien mit Kindern bestens geeignet.

Er bietet nicht nur eine ideale Kombination aus natürlichen Vitaminen, Fruchtsäuren, wichtigen Spurenelementen und mineralischen Salzen, reiner Bergapfelsaft punktet neben seinen hervorragenden Eigenschaften mit einer geringen Anzahl an Kalorien und ist dabei ein erstklassiger Durstlöscher und Energiespender.

Wer sich im Herbst die Zeit zum Wandern nimmt, wird mit einer märchenhaften Naturkulisse belohnt. Die Bäume leuchten in den schönsten Farben. Die Luft ist kristallklar und die Sicht scheinbar unendlich weit. Das Zillertal ist eine der vielfältiggsten Wanderdestinationen überhaupt.

Rezept für 4 Portionen
Zutaten:
500g Karotten (geschält und in Würfel geschnitten)
1,5l Gemüsebrühe

Es gibt viele Gründe, die aufregenden 48 Kilometer der Zillertaler Höhenstraße per Fahrrad oder motorisiert zu erkunden.
Das unvergleichlich schöne Panorama der Zillertaler Alpen, die unvergleichliche Naturlandschaft und 2.020 Höhenmeter mit vielen magischen Momenten sind nur einige davon!

Zillertal Arena

geschrieben von

Das Zillertal ist vor allem fürs Bergsteigen und für die perfekt ausgebauten Wintersport-Orte bekannt.
Doch auch Mountainbikern wird einiges geboten – zum Beispiel in der Zillertal Arena von Zell am Ziller bis zum Gerlospass.

Möchten Sie das sonnige Zillertal auf besondere Weise erkunden? Dann planen Sie doch eine gemütliche Fahrradtour auf dem vielseitigen Zillertal Radweg! Er ist nicht nur familienfreundlich und bestens ausgebaut, der nahezu eben verlaufende 31 Kilometer lange Weg ist ideal für Bikeranfänger als auch für Familien mit Kindern.

Pfingstl

Wir gratulieren Familie Pfingstl aus dem schönen Wien recht herzlich zu ihrem Gewinn bei unserem HolidayCheck Gewinnspiel!

Schöne Grüße aus dem Hochzillertal,
Ihre Familie Platzer-Rieser

PS: Das neue Gewinnspiel läuft seit dem 19. Mai und endet am 30. Oktober 2017 - wir freuen uns auf Ihre zahlreichen Bewertungen!

Nicht vergessen: Am 11. Juni ist Vatertag!

Feiern Sie gemeinsam mit Ihren Lieben den anstehenden Festtag gebührend im Restaurant des Hotel Hochzillertal und genießen Sie unser eigens zusammengestelltes Vatertagsmenü!
Hier bereits ein kleiner Vorgeschmack:


Unser Vatertagsmenü

"Papa ist der Beste!"

Avocado-Mango-Salat mit Kräuter-Limetten-Lachstatar-Toast
***
Kresseschaumsuppe mit Mozzarellabällchen
***
Rosa gebratener Kalbstafelspitz auf getrüffeltem Kartoffelpüree, dazu grüner Spargel und Babykarotten
***
Topfen-Joghurt-Nockerl mit Pfeffererdbeeren und Schokolademakronen

4 Gänge - € 35,90
3 Gänge - € 29,90

Auf jeden Papa wartet außerdem eine süße Überraschung zu seinem Ehrentag!

 

UNSERE KUCHEN DES TAGEs

Apfelstrudel mit Vanilleeis - € 4,70

Marillen-Topfen-Schnitten - € 3,00

 

Schicken Sie für eine Tischreservierung einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns unter der Nummer +43 52832420 an.

Wir freuen uns auf Sie! Ihre Familie Platzer-Rieser

Man mag es kaum glauben: Sonnenstrahlen tun unserer Gesundheit gut - sie sind sogar gesundheitsfördernd! Die Sonne versorgt den Körper mit wertvollem Vitamin D, einem Hormon, das bei den meisten Menschen in nördlichen Gefilden mangelhaft vertreten ist. Jedoch sollte man die UV-Strahlen mit Maß und Ziel genießen. Denn in größeren Mengen richten sie erhebliche Schäden an der Haut an. Das Hautkrebsrisiko steigt bei jedem Sonnenbrand, wenn auch nur bei oberflächigen Rötungen. Von uns erfahren Sie 5 wertvolle Tipps zum richtigen Sonnenschutz bei Ihrem Bergurlaub im Zillertal.

Meiden Sie die Sonne in der Mittagszeit

In der Mittagszeit ist die Sonne am stärksten. Meiden Sie deshalb die Mittagssonne zwischen 11.00 und 15.00 Uhr. Daneben hängt das Ausmaß der schädigenden Wirkung von UV-Strahlung natürlich auch von der geographischen Lage, Witterungseinflüssen sowie der Jahreszeit ab. 

Cremen Sie sich auch bei bedecktem Wetter ein

Sonnenstrahlen dringen auch durch Wolken. Verlassen Sie sich deshalb nicht auf bewölktem Wetter und cremen Sie sich trotzdem ein. Denn nicht nur die direkte Sonneneinstrahlung ist äußerst gefährlich. Halbschattige Plätzchen, die kleinen Wölkchen am Himmel oder das Blätterdach der Bäume, die vermeintlich Schatten spenden, sind kein Garant, dass man keinen Sonnenbrand bekommt.

Schützen Sie Ihre Haut mit der richtigen Kleidung

Dicht gewebte und dicke Textilien sind der ideale Sonnenschutz. Diese schirmen die Haut am effektivsten von den UV-Strahlen ab. Vermeiden Sie auf jeden Fall transparente Stoffe, denn ein Teil des sichtbaren Lichts durchdringt diese - ein Sonnenbrand ist vorprogrammiert. Greifen Sie zu Gewebe aus Polyester; diese gewähren einen relativ guten Schutz. Baumwolle absorbiert jedoch die schädlichen UV-B-Strahlen sehr schlecht. Eine weitere Rolle spielen Schnitt und Farbe: Dunkle und weite Kleidung schützt besser als helle und enge.

Urlaub an der Zillertaler Höhenstraße: Sonnenbrille nicht vergessen!

Die UV-Strahlen schaden nicht nur der Haut, sondern können auch die Augen angreifen! Deshalb benötigen sie hauptsächlich in den Bergen einen besonderen Schutz. Nicht alle Sonnenbrillen bieten einen idealen Schutz für die empfindliche Netzhaut. Achten Sie beim Kauf deshalb, ob die Sonnenbrille gut abgerundet ist, um keine Strahlen durchdringen zu lassen. Idealerweise hat Ihre Sonnenbrille eine graue oder braune Tönung. Praktisch sind auch selbsttönende Brillen. Achten Sie zudem auf das richtige Sonnenschutzsiegel. Lassen Sie sich auf jeden Fall im Fachhandel gut beraten!

Vergessen Sie das Nachcremen nicht

Besonders beim Wandern, Radfahren oder beim Laufen ist man der Sonne direkt und besonders lange ausgesetzt. Wichtig ist deshalb, sich großzügig und frühzeitig mit einem dem Hauttyp entsprechenden Lichtschutzfaktor einzucremen. Vergessen Sie aber auf keinen Fall, sich immer wieder nachzucremen! Denn durch Schwitzen, Abtrocknen oder der Reibung an der Haut verringert sich die Schutzwirkung.

Mit unseren wertvollen Tipps werden Sie das unangeneme "Urlaubs-Souvenir" vom Wanderurlaub im Zillertal mit Sicherheit nicht mit nachhause nehmen. Wir wünschen Ihnen deshalb einen sonnenreichen Aufenthalt im Alpenkräuter Hotel Hochzillertal in Kaltenbach an der Zillertaler Höhenstraße!

 

Die Sonne ist nun kräftiger und die Tage sind schon länger geworden. Erste Frühlingsgefühle machen sich bemerkbar - wäre da nicht die oft lästige Frühjahrsmüdigkeit! Unsere Lebensgeister wollen nun geweckt werden und wir sehnen uns nach vitalisierender, frischer Energie. Zum Glück gibt’s wilden Sauerampfer, Löwenzahn & Co. Sie bringen den Stoffwechsel auf Trab und wecken unsere Lebensgeister.

Warum kommt es überhaupt zu Frühjahrsmüdigkeit

Durch die Umstellung des Hormonspiegels und des Stoffwechsels, aber auch durch Temperaturschwankungen, Bewegungsmangel und vitaminarme Ernährung in der kalten Jahreszeit, wird unser Körper gefordert und es sammeln sich reichlich Schlacke im Gewebe. Schlacke sind Stoffe, die am Ende des Stoffwechselprozesses von Leber, Galle, Niere und Darm nicht ausgeschieden werden, sondern im Körper liegen bleiben. Um diese Giftstoffe wieder loszuwerden und den Körper wieder auf Trab zu bringen, helfen Bewegung an der frischen Luft, reichlich Sonnenlicht und wilde Kräuter, die Sie direkt vor der Haustür finden.

Die Zillertaler Höhenstraße ist idealer Ausgangspunkt für leichte, aber auch ausgiebige Wanderungen. Auf der insgesamt 48 Kilometer langen und bis zu 2.020 Meter hohen Bergstraße in Österreich erwarten Aktivsuchende nicht nur eine atemberaubende Naturlandschaft, entlang der imposanten Alpenstraße gibt es auch heute noch einige bewirtschaftete, urige Almen, die das traditionelle Bild dieser beeindruckenden Berglandschaft im Zillertal perfekt abrundet.

“Treff ma ins am Gauder?”, das heißt es auch dieses Jahr wieder beim traditionellen Gauder Fest im Zillertal, Österreichs größtem Trachtenfest. Eröffnet wird das bedeutende Volksfest in Zell am Ziller mit dem Bieranstich und der Gambrinus Rede. Der traditionelle Festumzug am Gauder Sonntag krönt die Veranstaltung und ist absoluter Höhepunkt beim Frühlingsfest im Zillertal: Farbenfrohe Musik- und Trachtengruppen und prachtvolle Kutschen gehören ebenso zum Gauder Fest wie die geschmückten Festwägen und die historischen Ochsen- und Pferdegespanne.

Genießen Sie die wertvolle Zeit mit Ihren Kindern und werden auch Sie mal wieder zum Kind: Die Erlebnisregion ZillertalArena bietet Ihnen viel mehr als nur einen langweiligen Familienausflug in Österreich. Auf mehr als 45.000 m² erwarten kleine und auch große Abenteurer eine Minigolfanlage, reichlich Badespaß im Erlebnis Freibad, einen Kinder Abenteuer Spielplatz und einen Fun Cour, wo Sie mit Ihrem Nachwuchs verschiedene Sportarten ausprobieren können. Im Wasserparadies Gerlosstausee haben Sie die Möglichkeit, Tretboot zu fahren, gemeinsam zu schwimmen oder in der freien Natur zu grillen. Zudem gibt es in der ZillertalArena abwechslungsreiche und spannende Wanderpfade, die auch den letzten kleinen Wandermuffel überzeugen: Der Erlebnisreich Weg, wie auch der Schmankerlweg sind nur einige davon.

Das zur Ruhekommen und Abschalten am Abend fällt uns oftmals schwer. Wissenschaftler sind sich aber einig: Zwischen 6 und 8 Stunden pro Nacht sollte man schon schlafen. Viele Menschen liegen Nacht für Nacht wach und sind auf der hoffnungslosen Suche nach mehr Schlaf. Es klingt einfacher, als es ist: Gesunder Schlaf ist nicht selbstverständlich! Eine gute Vorbereitung für eine erholsame Nacht beginnt daher schon tagsüber. Für alle schlechten Schläfer haben wir hier die besten Tipps für eine geruhsame Nacht zusammengefasst.

Erfolgsgekrönte Spitzenweine und regionale Küche treffen auf sportliche Herausforderungen auf der Skipiste und dem Golfplatz. Das ist der Winzer Wedel Cup 2017. Österreichs Top Event geht dieses Jahr bereits in die sechste Runde und findet vom 06. bis zum 09. April 2017 im Skigebiet ski-optimal Kaltenbach Hochzillertal statt. Dabei können begeisterte Sportamateure und leidenschaftliche Gourmets gegen die besten Winzer aus Österreich beim Rennen auf der Skipiste sowie beim Turnier auf dem 18-Loch-Championship Course Golfplatz Uderns im Zillertal antreten. Auf der Meldeliste des Winzer Wedel Cups stehen renommierten Winzer, wie Jacqueline Klein, Paul Kerschbaum und Josef Gager aus dem Burgenland, die Gebrüder Polz aus der Steiermark, Walter Glatzer aus Niederösterreich und viele weitere Weinexperten. Mit dabei haben sie eine Kollektion ausgesuchter und preisgekrönter Weiß-, Rot und Roséweine, die die Teilnehmer auf der Wedelhütte, dem höchstgelegenen Weinkeller des Landes, verkosten können.

Es muss nicht immer Fleisch sein! Vor allem in der anstehenden Fastenzeit sollte wieder mehr an Fischgerichten auf den Tisch kommen. Und wenn Ihnen die Ideen ausgehen sollten, dann versuchen Sie es doch einmal mit Fischcurry!

Zutaten für 4 Personen:
2 cm Ingwerwurzel
5 El Kokosmilch
5 EL Sesamöl
5 EL Sojasauce
4 Knoblauchzehen
1 – 2 Chilipulver (je nach gewünschter Schärfe)
Saft von einer halben Zitrone
2 EL Cashewkerne
Salz und Pfeffer aus der Mühle
500 g weißes Fischfilet (Kabeljau, Zander, Buntbarsch)
Frische Petersilie

Ob beim runden Geburtstag der Oma, am Stammstisch oder in den Medien: Nicht erst seit gestern wird über das mehr oder weniger gesunde Gläschen Wein am Abend diskutiert. Bei der positiven Wirkung von Wein handelt es sich laut neuesten wissenschaftlichen Studien nicht nur um einen Mythos. Denn die Annahme, dass “das Gläschen in Ehren” gesund sein soll, geht auf die Franzosen zurück. Ende der 70er Jahre entdeckten Wissenschaftler in Frankreich, dass Menschen, die sich fettig und kalorienreich ernährten, weniger Herzinfarkte erlitten als die Bevölkerung von Industriestaaten. Als Ursachen hierfür diagnostizierten die Forscher neben anderen gesundheitlichen Faktoren auch das tägliche Glas Rotwein der romanischsprachigen Nation im Westen Europas - zur Freude aller Weinfreunde! Aber: Der Weinkonsum ist nur in Maßen gut für unseren Körper. Ein, maximal zwei Gläser am Tag sind ok, alles andere ist dann schon wieder schlecht für die Gesundheit.

Wir gratulieren Familie Wüller recht herzlich zum Gewinn bei unserem HolidayCheck Gewinnspiel!

Mit den besten Grüßen aus dem schönen Zillertal,
Ihre Familie Platzer-Rieser

PS: Das neue Gewinnspiel läuft bereits und endet am 30. April 2017 wir freuen uns wieder auf viele Bewertungen.

Vom Tiroler Gröstl bis zum Kaspressknödel: Die zahlreichen bäuerlichen Gerichte sollten Sie bei Ihrem Urlaub in Zillertal auf jeden Fall probieren! Denn die Liebe zur Region geht auch durch den Magen und bei den vielfältigen Schmankerln könnte man glatt ins Schwärmen geraten. Sowohl in den urigen Gasthäusern, als auch auf den Bergalmen wird die herzhafte Tiroler Küche zelebriert. Auf den Speisekarten finden sich gutbürgerliche Speisen ebenso, wie süße Mehlspeisen. Schon allein beim Gedanken wird man hungrig...

Die Auswahl an Skigebieten ist in Österreich so groß wie nirgendwo sonst im Alpenraum. Vom kleinen Familienskigebiet über riesige Wintersport Arenen bis zur ganzjährig geöffneten Gletscherpiste erfüllt das Land sämtliche Träume von kleinen und großen Wintersportlern.

Der Herbst - die Zeit der Vielfalt, der Vollendung und der Reife. Wenn sich die Natur von ihrer schönsten Seite zeigt und die farbenprächtige Jahreszeit uns einfach nur verzaubert. Wenn der Wald seine Blätter fallen lässt und wir uns mit Wehmut von der fröhlichen Sommerzeit verabschieden, dann schenkt uns der Übergang zwischen Sommer und Winter eine Vielzahl an kulinarischen Schätzen: Reich gefüllte Obst- und Gemüsekörbe, saftige Trauben für den jungen Wein sowie Herbstblumen wie Dahlien und Astern findet man nun so mancherorts. Das traditionelle Erntedankfest in Österreich bietet dabei so einige Genusshighlights.

Das Zilllertal ist bekannt für seine traditionellen Bräuche und uralten Traditionen. Diese werden von den Einheimschen auch heute noch authentisch gelebt und liebevoll gepflegt. Zu den wohl traditionsreichsten Bräuchen der beliebten Ferienregion zählt der spätsommerliche Almabtrieb, bei dem die Rückkehr der Weidetiere gebührend gefeiert wird.

Wir planen schon fleißig für die Sommersaison 2017, um unseren HochZillertal Gästen immer wieder etwas Neues zu bieten - getreu dem Motto: "Stillstand ist Rückschritt".

23.10.16 bis 26.10.16

erstmals wird diese Pauschale im Hotel HochZillertal angeboten;
die Premiere kostet € 229,- pro Person inkl. aller Leistungen

Das Zillertal ist bekannt als eine der aufregendsten und vielfältigsten Wanderregionen Österreichs. Mit seinen 1.400 Kilometern an markierten Wegen, findet hier jeder Wanderbegeisterte seine persönliche Lieblingstour. 

Am Samstag, den 12. März 2016 und am Sonntag, den 13. März 2016 ist es wieder soweit: In der Festhalle Fügenim Zillertal findet das beliebte Frühlingsfest statt.

Auch dieses Jahr dürfen sich alle Profi- und Hobbybiker wieder auf ein sensationelles Sport-Event in der Ferienregion Zillertal freuen: Die legendäre Zillertaler Bike Challenge geht in die achte Runde. Der Startschuss des bekannten Etappenrennens Österreichs fällt heuer auf den 01. Juli 2016.

Die Kräuter der Alpen: Sie sind das Highlight in jedem Gericht, verzaubern unseren Gaumen mit ihrem würzigen Aroma und sind ausschlaggebend für den Erfolg eines schmackhaften Gerichtes. Nebenbei verbessern sie unser körperliches Wohlbefinden. Die heilsame Wirkung von Kräutern, wie Pfefferminze, Salbei, Majoran oder Basilikum, ist bereits seit Anbeginn der Menschheit bekannt. Sie punktet nicht nur mit der gesundheitlichen Rundumversorgung, sondern wird auch bei körperlichen Beschwerden, beispielsweise als Heiltee oder spezielle Wickel, angewandt.

Ein häufig vorkommender Mangel an wichtigen Nährstoffen, Übersäuerung des Organismus und sogenannte Oxidantien ist Ursache für vielerlei gesundheitliche Probleme. Die Kraft der Kräuter kann die Menge an Antioxidantien und wertvollen Vitaminen auf natürliche Weise erhöhen. Alpenkräuter haben eine zweifache Wirkung: Ihnen werden entzündungshemmende Eigenschaften und viele Antioxidantien nachgesagt. Kräuter passen deshalb perfekt in jeden Ernährungsplan.

Genussvolle Kräuterspaziergänge im Alpenkräuter Hotel in Kaltenbach

Im Alpenkräuter Hotel Hochzillertal in Kaltenbach kommen Sie jeden Dienstag in den Genuss, unserer geführten Kräuterspaziergänge.

Der Schmarrn, eine typische Süßspeise aus Österreich, stammt aus der bäuerlichen Küche und erfreut sich bereits seit Anfang des 19. Jahrhundertes größter Beliebtheit. Der klassische Kaiserschmarrn hat seinen Namen dem damaligen Kaiser Franz Josef zu verdanken. Heute gibt es eine Vielzahl an schmackhaften und neu interpretierten Variationen der österreichischen Spezialität.

Wir verraten Ihnen unser neuesten Küchengeheimnis: Flaumiger Topfenschmarren mit Erdbeer-Minze-Salat.

Das traumhafte Zillertal in Tirol ist bekannt für seine vielfältige Natur- und Berglandschaft. Das romantische Bergpanorama lädt zu genussvollen Wanderungen, anspruchsvollen Hochtouren sowie erlebnisreichen Ausflügen mit der Familie ein. In der Ferienregion Fügen-Kaltenbach erwarten vor allem Eltern mit ihren Kindern bis zu 1.400 Kilometer sehenswerte Spazierwege, spannende Themenpfade wie auch abwechslungsreiche Kursangebote in der freien Natur.

 

Das Gut Altenberg in Gols am Neudsiedlersee ist seit jeher ein Familienbetrieb mit Tradition. Das bekannte Weingut umfasst eine Fläche von insgesamt 30 Hektar und erfreut sich über 15 verschiedenen Rebsorten. Die Trauben werden, damals wie heute, noch mit Hand verlesen, und die Weingärten nach strengen Richtlinien sowie ökologischen Standarten gepflegt und bearbeitet. In der hauseigenen Kellerei der Familie Leitner erfolgen alle weiteren Produktionsschritte: Von der Vinifizierung bis zur Abfüllung werden alle Prozesse strengsten Qualitätskriterien unterzogen.

Das wunderschöne Zillertal ist ein Eldorado für alle Genusswanderer und anspruchsvollen Alpinisten. In der österreichischen Ferienregion erwarten Sie insgesamt 1.400 Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen. Vom sonnenverwöhnten Tal bis hoch hinauf zu den massiven, imposanten Gipfelnder unzähligen Dreitausender: Ein Wanderurlaub im Zillertal sorgt für unvergessliche Momente und genussvolle Erlebnisse.

Spezielles Rezept vom Vatertagsmenü im Hotel Hochzillertal

Anlässlich des Vatertages am 12. Juni 2016 serviert das Hotel Hochzillertal in Kaltenbach ein ganz besonderes Menü. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.

Der Schmarrn, eine typische Süßspeise aus Österreich, stammt aus der bäuerlichen Küche und erfreut sich bereits seit Anfang des 19. Jahrhundertes größter Beliebtheit.

Das wunderschöne Zillertal ist ein Eldorado für alle Genusswanderer und anspruchsvollen Alpinisten. In der österreichischen Ferienregion erwarten Sie insgesamt 1.400 Kilometer bestens ausgeschilderte Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen.

Das traumhafte Zillertal in Tirol ist bekannt für seine vielfältige Natur- und Berglandschaft. Das romantische Bergpanorama lädt zu genussvollen Wanderungen, anspruchsvollen Hochtouren sowie erlebnisreichen Ausflügen mit der Familie ein.

Das Gut Altenberg in Gols am Neudsiedlersee ist seit jeher ein Familienbetrieb mit Tradition. Das bekannte Weingut umfasst eine Fläche von insgesamt 30 Hektar und erfreut sich über 15 verschiedenen Rebsorten.

Wir gratulieren Familie Wagner aus Wien recht herzlich zum Gewinn eines 3-tägigen Aufenthalts in unserem Haus! Wir bedanken uns für den Eintrag auf HolidayCheck im Winter 2016

Mit den besten Grüßen aus dem schönen Zillertal,
Ihre Familie Platzer-Rieser


P.S.: Das neue Gewinnspiel auf Holidaycheck läuft ab dem 13. Mai und endet mit 30. November 2016

  • HOCHZILLERTAL SOMMERERLEBNIS
  • HOCHZILLERTAL GENIESSERTAGE IM HERBST
  • HOCHZILLERTAL SOMMERERLEBNIS

    Das HochzillertalER SOMMERERLEBNIS

    buchbar vom 18.05.2018 bis 31.08.2018

    ab 255,00 Euro pro Person

    Sommer im Hochzillertal!

     

    WEITERLESEN

  • HOCHZILLERTAL GENIESSERTAGE IM HERBST

    DIE Hochzillertal GENIEßERtAGE IM HERBST

    buchbar vom 01.09.2018 bis 30.10.2018

    ab 198,00 Euro pro Person

    Einfach herrlich so ein entspannter Herbsttag!

     

    WEITERLESEN

  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste
  • Das sagen unsere Gäste

    "Entspanntes Wander- und Wellnesswochenende"

    "Ich fand den Aufenthalt im Hotel spitze. Das Personal war sehr nett, das Essen lecker, frisch und phantasievoll zubereitet, das Appartment sehr sauber und top ausgestattet, den Wellnessbereich top mit verschiedenen Saunen, Dampfbad und Ruheräumen! Die Gegend ist zum Wandern in die nahe Umgebung perfekt geeignet - ich komme auf jeden Fall bald wieder :)"

    PETRA AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 36 - 40

  • Das sagen unsere Gäste

    „Wir freun uns schon auf's nächste mal !!!!!”

    Äußerst gepflegt und sauber, tolle Zimmer, tolles Essen, rundherum ein tolles Hotel. Sehr sehr nettes Personal, absolut passend zu der nicht weniger netten Chefetage. Enttäuscht kann hier niemand sein, dazu ist alles viel zu stimmig!

    RÜDIGER AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 51 - 55

  • Das sagen unsere Gäste

    „PERFEKT-Beste Alternative, Weihnachten auswärts”

    Das Hotel Hoch Zillertal ist wohl zu jeder Jahreszeit eine Wohltat. Über Ostern kann man es nur geniessen, aber auch jetzt über Weihnachten "two thumbs up". Das familiäre, die extreme Freundlichkeit und Flexibilität in jeglicher Hinsicht lassen einen Weihnachten weit weg von zu Hause einfach nur traumhaft entspannt erleben. Das Weihnachtsmenü ist entweder schon unschlagbar oder wird bei Bedarf entsprechend angepasst-KÖSTLICH!!!

    NINA AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 31 - 35

  • Das sagen unsere Gäste

    „Wir kommen auf jeden Fall wieder”

    Wir waren vom 20.03.16 bis zum 27.03.16 dort. Es gab absolut nichts zu beanstanden. Die Betten waren gut, Das Zimmer immer sehr sauber. Das Essen war so gut, daß ich mich jeden Tag hätte reinlegen können. Die Saunalandschaft sucht in manchen Luxustempeln seinesgleichen. Das Preisleistungsverhältnis ist absolut angemessen. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen.

    MANFRED AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 51 - 55

  • Das sagen unsere Gäste

    „Sofort wieder. Kurz um ALLES PEFEKT.”

    Das 3. mal als Gruppe angereist .Alles Perfekt immer wieder gerne. Die Zimmer sehr schön renoviert und das Personal samt Besitzer FAMILIE sehr zuvorkommend.

    MARION AUF HOLIDAYCHECK
    ALTER 51 - 55

logo tirol          Logozillertal.at          logo fkb pin 01          hozilogo           hochfuegen logo neu

Schnellanfrage